Management

MANAGEMENT MASSNAHMEN…

Jedes Tier braucht einen speziellen Rahmen um sich sicher zu fühlen und arbeiten zu können. Nur dann ist Veränderung möglich. Durch Verstehen von Verhaltensmustern und dem richtigen Lesen von Körpersprache sowie Kommunikation mit dem Tier, ist es „Frauerl und Herrerl“ möglich, den passenden Rahmen zu schaffen. Wichtig ist es, dabei offen zu sein, keine Interpretation oder Festhalten von Mustern, und den Augenmerk auf die gewünschten Veränderungen zu legen, durch positive Verstärkung.

  • Hunde sind Konfliktvermeider!
  • Sie kennen Ihren Hund am besten.
  • Achten Sie auf seine Körpersprache.
  • Wieviel Abstand braucht er zu anderen Hunden um sich wohl zu fühlen.
  • Schätzen Sie die Situation ein und führen Sie ihren Hund sicher aus „Stresssituationen“ raus. Indem Sie einen Bogen gehen, mehr Abstand halten, splitten (mit Ihren Körper eine Barriere zum anderen Hund / Hindernis bilden.
    Wenden Sie sich mit dem Hund ab – verhindern sie das Starren = Aggressionspotential.

dogs-930727_640